Die Gespräche von Tortosa: Ein katalanischer Renaissancedialog. Eingeführt und aus dem Katalanischen übersetzt von Corinna Albert und Roger Friedlein

Portada
LIT Verlag Münster, 2020 - 168 pàgines
0 Ressenyes
Les ressenyes no es verifiquen, però Google comprova si hi ha contingut fals i el suprimeix quan l'identifica.
Tortosa - ganz im Süden Kataloniens, nahe am Delta des Ebro gelegen und in der Renaissance eine der größten Städte im Königreich Aragon, mit einem eigenen Bischofssitz: vor allem aber eine Stadt mit ausgeprägt eigenem Charakter. Tortosa ist der Mittelpunkt der hier erstmalig in deutscher Übersetzung vorliegenden Gespräche, der Col$cdot$loquis de Tortosa von Cristofol Despuig (1510 - 1574), in denen der Adelige L'vio und der Bürger Fabio aus Tortosa mit Don Pedro aus Valencia ein breites Spektrum teilweise hochsensibler Themen diskutieren, wie etwa den Krieg der Katalanen gegen ihren eigenen König. Die Gespräche, die sich im Jahre 1557 beim Spaziergang durch die Stadt oder auf einer Flussfahrt entwickeln, lassen ein plastisches Bild der Zeit entstehen. Gemäß der humanistischen Tradition des Städtelobs werden nicht nur die im Stadtgebiet und den Terres de l'Ebre vorhandenen Reichtümer und Naturschätze benannt, sondern besonders die Geschichte der Stadt wird im Gespräch der drei Partner überhaupt erst erschaffen. Mit dem Renaissancedialog Die Gespräche von Tortosa greift die Reihe Katalanische Literatur des Mittelalters erstmals über die mittelalterliche Epoche hinaus.
 

Què en diuen els usuaris - Escriviu una ressenya

No hem trobat cap ressenya als llocs habituals.

Pàgines seleccionades

Frases i termes més freqüents

Informació bibliogràfica