Imágenes de página
PDF
ePub
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][graphic][subsumed][ocr errors][merged small][merged small]
[blocks in formation]
[blocks in formation]

Vorbemerkung. Die im Staatsarchiv veröffentlichten oder noch zu veröffentlichenden

Actenstücke sind mit St.A. bezeichnet.

10.

14.

[ocr errors]

1. Juli. Schlusssitzung der Berliner Nachkonferenz zur Feststellung der türkisch

griechischen Grenze. (St.A. No. 7117.) 1.

Deutschland. Schluss der Session des Bundesrathes.

Frankreich. Beschränkte Annahme des Amnestiegesetzes im Senat. 3.

Preussen. Schluss des Landtages. 4. Schweiz (Genf). Ablehnung des Gesetzes, betreffend die Tre

ng der Kirche vom Staat (Unterdrückung des Kultus-Budget). 6. 1, Grossbritannien. Annahme der irischen Pächter - Entschädigungsbill im

Unterhause. 10.

Römische Curie. Memorandum über die Beziehungen zu Belgien (St. A.). 10.

Frankreich. Annahme des Amnestiegesetzes in der Deputirtenkammer.
Pforte. Hussein-Husspi wird an Stelle Osman-Pascha's zum Kriegsminister

ernannt.
12. Montenegro. Kampf der Montenegriner mit der albanesischen Liga.

Frankreich. Nationalfest in Paris (Tag der Zerstörung der Bastille). 14.

Preussen. Vollziehung des (Puttkamer’schen) Kirchengesetzes durch den

König (St. A.). 15.

Pforte. Ueberreichung der Kollectivnote der Nachkonferenz durch Hatz

feld in Konstantinopel (St. A.). 15.

Frankreich. Schluss der Parlaments-Session. 15.

Grossbritannien. Interpellation im Unterhause über die Entsendung deutscher

Beamten nach Konstantinopel. 16. Griechenland. -- Ueberreichung der Kollectivnote der Nachkonferenz in Athen

durch Corbett. Zustimmende Antwort Griechenlands (St.A.). 17. Belgien. – Circular Frère-Orbans über den Abbruch der diplomatischen

Beziehungen zur römischen Curie (St. A.). 18. Afghanistan. Beginn der Räumung Kabuls durch die Engländer. 20.

Preussen. Publikation des Kirchengesetzes im Staats-Anzeiger. 20. Grossbritannien. Interpellation im Oberhause über die Entsendung deutscher

Beamten nach Konstantinopel. 22.

Afghanistan. Proklamation Abdur-Rhamans zum Emir. 22. Oesterreich - Ungarn. Ernennung des Barons Calice zum Botschafter „in

ausserordentlicher Mission" bei der Pforte.

[ocr errors]
[ocr errors]

697165

[ocr errors]

28/30. »

24. Juli. Dänemark. Schluss des Reichstages nach Annahme des Heeres-Organisations

Gesetzes. 25.

Römische Curie. Circular - Depesche des Staatssekretärs Nina. Antwort

auf das Circular Frère-Orbans vom 17. d. M. (St. A.). 26. Pforte. Ablehnende Antwort auf die Kollektivnote der Nachkonferenz (St. A.). 27.

Grossbritannien. Die Engländer werden in Afghanistan von Ayub-Khan ge

schlagen. 28. Deutschland. Eröffnung der Sitzungen des Staatsrathes in Elsass-Lothringen

durch Manteuffel.

Deutschland. Konferenzen der deutschen Finanzminister in Koburg. 1. Aug. Frankreich. Generalrathswahlen: Sieg der Republikaner über die Monarchi

sten und Klerikalen. 3. Grossbritannien. Ablehnung der irischen Pächter-Entschädigungsbill im Ober

hause. 3.

Pforte. Ueberreichung einer Kollektivnote der Grossmächte bez. der mon

tenegrinischen Frage: Alternative, das April- Memorandum binnen drei Wochen durchzuführen oder sich den Schritten der Grossmächte, Dulcigno

mit Gewalt den Montenegrinern zu übergeben, anzuschliessen (St. A. Nr. 7240). 5.

Griechenland. Der König ordnet die Mobilisirung der Armee an. 9. Frankreich. Kriegerische Rede Gambetta's in Cherbourg (St.A. Nr. 7166). Mitte Frankreich-Italien. Konflikt in Tunis über die Koncessionirung einer franzö

sischen Eisenbahngesellschaft. 16.

Belgien. Feier des 50jährigen Jubiläums der Unabhängigkeit. 17. Frankreich. – Rede des Ministerpräsidenten Freycinet in Montauban in

friedlichem Sinne. 18.

Pforte. Antwort auf die Note der Grossmächte vom 3. d. M. bez. Monte

negro's. Zustimmung zu der Cession Dulcigno's mit Ausnahme von Dinosch

(St.A. Nr. 7245). 20.

Römische Curie. Allocution des Papstes über die Beziehungen zu Belgien

(St.A.). 25. Bayern. — Feier des 700jährigen Regierungsjubiläums des Hauses Wittelsbach. 26.

Pforte. Kollektivnote der Mächte an die Pforte bez. der griechischen

Grenze. Festhalten an dem Beschlusse der Nachkonferenz. Ablehnen

einer erneuten Discussion (St. A.). 30.

Deutschland. 28 Mitglieder der national - liberalen Partei erklären ihren

Austritt aus derselben (Secessionisten). 1. Sept. Frankreich. Beginn der successiven Ausführung der Märzdekrete, betref

fend die geistlichen Corporationen. 1.

Grossbritannien. Ayub-Khan wird von den englischen Truppen aufs Haupt

geschlagen. 2.

Deutschland. Ansprache des Kaisers an das Heer (St.A. Nr. 7167). 4.

Deutschland. Baron Haymerle besucht Bismarck in Friedrichsruh. 7.

Grossbritannien. Schluss des Parlaments. 12.

Pforte. Ministerwechsel: Said - Pascha Premierminister; Assim-Pascha

Minister des Auswärtigen. 15. Deutschland. Ernennung Bismarcks zum Minister für Handel u. Gewerbe. 15.

Pforte. Kollektivnote der Grossmächte an die Pforte bez. Montenegro's:

Zustimmung zu dem Anerbieten vom 18. v. M. (St.A.). 17. Erste Konferenz der Admirale der bei Gravosa versammelten Kriegsschiffe

der Grossmächte. 19. Frankreich. - Entlassungsgesuch Freycinets.

[ocr errors]
[ocr errors]

22.

17

[ocr errors]

21.

20. Sept. Niederlande. Eröffnung der Generalstaaten durch eine Thronrede. 21. Unterzeichnung des „Uneigennützigkeits-Protokolls“ durch die Vertreter

der Grossmächte in Konstantinopel (St.A.). 22.

Porte. Note an die Grossmächte bez. Montenegro's. Die Pforte verlangt

das Aufgeben der Flottendemonstration als Bedingung der Uebergabe

Dulcigno's (St.A.).
Frankreich. Bildung des neuen französischen Ministeriums. Ferry: Prä-

sidium; Barthélemy St.-Hilaire: Auswärtiges. 26. Pforte. Kollektivnote der Grossmächte an die Pforte bez, Montenegro's: Die

Grossmächte lehnen das Aufgeben der Flottendemonstration ab (St.A.). 3. Oct. Pforte. -- Note an die Grossmächte mit neuen Vorschlägen über sämmtliche

schwebenden Fragen (St.A.). 9.

Frankreich. Eröffnung des Postkongresses in Paris. 11. Pforte. — Note an die Grossmächte: Versprechen, Dulcigno zu übergeben (St. A.). 15.

Deutschland. Dombaufest in Köln. 17. Griechenland. Rückkehr des Königs nach Athen nach einer fünfmonat

lichen Rundreise bei den europäischen Höfen. 18.

Römische Curie. Bulle, welche die Absetzung Dumonts, Bischofs von

Tournay, ausspricht. 19. Oesterreich-Ungarn. Zusammentritt der Delegationen in Pest. 20.

Deutschland. Zusammentritt des Bundesrathes.

Griechenland. Eröffnung der Kammer. Kriegerische Thronrede (St.A.). 23.

Griechenland. Das Ministerium Trikupis giebt in Folge der ungünstigen

Aufnahme der Thronrede und Wahl des Präsidenten aus der Opposition

seine Entlassung. 24. Griechenland. Bildung eines Ministeriums Kommunduros. 26.

Pforte, Eröffnung der ost-rumelischen Nationalversammlung. 27.

Deutschland. Verhängung des sog. kleinen Belagerungszustandes (28 des

Socialistengesetzes) über Hamburg und Altona. 28.

Preussen. Eröffnung des Landtages. Thronrede (St.A.). 28. Bulgarien. Eröffnung der Nationalversammlung. 1. Nov. Deutschland. Gerüchte von einem Entlassungsgesuche Bismarcks. 1.

Serbien. Ministerwechsel in Folge des Konflikts mit Oesterreich bei den

Verhandlungen über den Handelsvertrag. Pirotschanac: Präsidium; Mia

tovic: Auswärtiges. 1. Grossbritannien. Die Regierung stellt die Führer der irischen Landliga

unter gerichtliche Verfolgung. 2. Vereinigte Staaten von Nord-Amerika. Die Wahl der Delegirten zur Präsi

dentenwahl fällt zu Gunsten der Republikaner aus. 4. Oesterreich-Ungarn. Haymerle's Rede über auswärtige Politik in der öster

reichischen Delegation. 9. Frankreich. – Eröffnung der Sitzungen der Deputirtenkammer. Programm

rede des Ministeriums Ferry (St.A.). 9. Belgien. – Eröffnung der Kammern. 9. Grossbritannien. Gladstone's Rede über die englische Orientpolitik beim

Lordmayorsbankett (St. A.). 11.

Frankreich. Interpellation über die Ausführung der Märzdekrete in der

Deputirtenkammer. 12. Oesterreich-Ungarn. Schluss der Delegationssitzungen. 14. Oesterreich-Ungarn. Deutsch-österreichischer Parteitag in Wien. 14. Frankreich. Interpellation über die Ausführung der Märzdekrete im Senat.

[ocr errors]
« AnteriorContinuar »