Geschichte der durch Überlieferung nachgewiesenen natürlichen Veränderungen der Erdoberfläche: ein Versuch, Volumen 4

Portada
bey Justus Perthes., 1840

Dentro del libro

Páginas seleccionadas

Otras ediciones - Ver todo

Términos y frases comunes

Pasajes populares

Página 421 - Letters, addressed chiefly to a young gentleman, upon subjects of literature: including a translation of Euclid's section of the canon; and his treatise on harmonic; with an explanation of the Greek musical modes, according to the doctrine of Ptolemy.
Página 379 - Sie wendete sich mehr südwestlich, erreichte Chupatero, und verbrannte am 17. den ganzen Ort. Dann verwüstete sie die fruchtbare Vega de Ug.o, und verbreitete sich nicht weiter. Den 7. Januar 1731 zerstörten neue Ausbrüche alle vorigen wieder. Aus zwei Oeffnungen stürzten feurige Lavenströme hervor, und dichter Hauch folgte ihnen nach.
Página 148 - Nascuntur et alio modo terrae ac repente in alio 1 mari emergunt velut paria secum faciente natura quaeque hauserit hiatus alio loco reddente. LXXXIX. Clarae iam pridem insulae Delos et Rhodos memoriae produntur enatae, postea minores, ultra Melon Anaphe, inter Lemnum et Hellespontum Neae, inter Lebedum et Teon Halone, inter Cycladas Olympiadis CXLV anno quarto Thera et Therasia, inter easdem post annos CXXX Hiera, eademquae Automate, et ab ea duobus stadiis post annos CX in nostro aevo M. lunio...
Página 156 - ... exauditi et post paucos dies, quae concussa erant corruerunt. Saxum vivum cum provolveretur, in praecipiti rupe immobile stetit.
Página 422 - Es entstand auf dem Wasser ohne Wind ein Heben und Schwellen, und sogleich kam eine ungeheure Wassermasse wie ein Berg schäumend und brausend daher, warf sich hoch über das Ufer hin und rauschte fast in demselben Augenblicke pfeilschnell zurück. Die Schiffe tanzten und -wurden hin und her geworfen, wie im heftigsten Sturme, mehrere wurden von den Ankern gerissen und einige auf die andere Seite des dort vier engl. Meilen breiten Tej o geworfen.
Página 140 - ... 276. — 478. UC — (fährt Orosius *) fort). „Sequenti abhinc anuo Semproniua Cousul adversus Picenf, es duxit exercitum. Et cum directa inter jactum teli otraque acies constitisset, repente ita cum horrendo fragore terra tremuit, ut stupore miraculi utrumque pavefactum agmen hebesceret." Der Punct, wo dieses Erdbeben eigentlich vorgefallen ist, wird nicht angegeben; indessen ist wohl anzunehmen, dafs der Schauplatz desselben ebenfalls in Campanien gewesen ist, in dessen südlichem Theile...
Página 140 - Apud agrum Calenum repente flamma scisso terrae hiatu eructata, tribus diebus tribusque noctibus terribiliter exaestuans, quinque agri jugera exhausto penitus sueco ubertatis in cinerem extorruit, ita ut non fruges solum, sed et arbores cum ¡mis stirpibus absumsisse referatur.
Página 205 - Erdbeben von 1117 und sagt davon: ,,il fut presque universel", sagt arJer nichts von den 40 Tagen; diesen Umstand hingegen führt er von einem Erdbeben im Jahre 1128 an, dessen die anderen Chronisten nicht erwähnen, so dass man einen Druckfehler von 1128 statt 1118 vermuthen kann. — Die Collect. acad., p. 521, hat 1117 mit Erwähnung der vierzigtägigen Dauer«.
Página 379 - Norden von Tingava, das zerstört wurde. Die Kegel erheben sich fast regelmäfsig in einer Linie von Ost nach West, als würde die im Innern vorhandene Spalte durch die Ausbrüche immer mehr geöffnet, und diesen dadurch nach Westen hin leichtere Auswege verschafft. Neue Krater und Hügel bildeten sich am 20. März, eine halbe Stunde -weiter gegen Norden , also immer weiter in der Reihe fort bis zum 31. März. Am 6. April fingen sie wieder an heftig zu wüthen, und trieben am 13. einen Lavastrom...
Página 379 - Blizze , mit gleichem Donnern, wie bei Gewittern, welches den Umwohnern gleich neu als 'schreckend war, weil sie auf ihrer Insel Gewitter nicht kennen. Am 10. Januar war ein hoher Berg aufgeworfen, der an demselben Tage mit unglaublichem Gepolter in seinen eigenen Krater wieder zusammen stürzte, und mit Steinen und Asche die ganze Insel bedeckte. Feurige Bliche von Lava stürzten sich wieder über dem Malpays fort, bis in das Meer.

Información bibliográfica